Zum Hauptinhalt springen

Berlusconi bleibt uns erspart

Pressemitteilung von Diether Dehm,

„Die Italiener haben uns allen Silvio Berlusconi erspart - das nenne ich mal eine sinnvolle Sparmaßnahme, denn ein populistischer und egomanischer Selbstdarsteller an der Regierungsspitze der drittgrößten Volkswirtschaft der EU steht Europa nicht gut zu Gesicht - und noch viel weniger den Italienern“ so Diether Dehm, europapolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der ersten Prognosen zu den Parlamentswahlen in Italien, nach denen sich das Mitte-Links-Bündnis von Pier Luigi Bersani an die Spitze gesetzt hat. Dehm weiter:

 

„Doch der Sieg von Bersanis Mitte-Links Bündnis ist kein wirklicher Grund zur Freude, hat er doch bereits angekündigt, den vom Technokraten Monti eingeschlagenen ‚Reformkurs‘ fortzusetzen. Ebenso ist eine Koalition mit Monti angesichts der knappen Mehrheiten nicht ausgeschlossen.Damit macht sich Bersani aber so oder so gemein mit Merkels Anti-Krisenpolitik, die, wie die Zahlen belegen, diese Krise nicht zu überwinden hilft, sondern die Eurozone noch tiefer in die Rezession stürzen lässt. Bemerkenswerterweise stecken die Länder, die Merkels Sparpolitik am fleißigsten umsetzen, mittlerweile am tiefsten in der Krise. Mit Blick auf Italien und den neuen Premier Bersani kann Europa nur das Beste hoffen, muss jedoch das Schlimmste fürchten.“

Auch interessant