Zum Hauptinhalt springen

Auf grünen Autobahnen in die Zukunft?

Pressemitteilung von Herbert Behrens,

"Die Verkehrswende, die sich bei den Grünen anbahnt, ist alles Mögliche, nur nicht zukunftsweisend. Wer Milliardenbeträge bei der Erweiterung von Autobahnen versenkt, verschleppt den Ausbau der Schiene und stellt die Weichen nicht konsequent in Richtung einer sozial-ökologischen Verkehrswende", erklärt Herbert Behrens, Verkehrspolitiker der Fraktion DIE LINKE, zu Medienberichten über ein Arbeitspapier der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, dem zufolge bestimmte Autobahnen erweitert werden sollen, um das hohe Verkehrsaufkommen besser bewältigen zu können. Behrens weiter:

"Wer nur auf die Fließfähigkeit des Verkehrs auf extrem belasteten Autobahnabschnitten der A 3 (Köln-Kreuz Leverkusen) A 6 (Nürnberg-Heilbronn), A 7 (Göttingen-Salzgitter) und A 1 (Münster-Lotte/Osnabrück) schaut, ist kurzsichtig. Nur eine integrierte Verkehrspolitik führt zu weniger Belastungen für die Menschen und weniger Flächenverbrauch. 'Vermeiden, verlagern, verbessern' bleibt deshalb der Grundsatz der LINKEN für eine sozial-ökologische Verkehrswende. Für die die aktuell besonders belasteten Strecken brauchen wir eine umfassende Bewertung, damit wir sehen können, welcher Verkehr vermieden werden soll und vermieden werden kann."

Auch interessant