Zum Hauptinhalt springen

Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2014 - Drogenpolitik neu denken

Pressemitteilung von Frank Tempel,

Zur heutigen Vorstellung des alternativen Drogen- und Suchtberichts 2014 erklärt Frank Tempel, drogenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE und Autor eines Gastbeitrags zum Thema Polizeiarbeit für den Bericht:

"Dieser erste alternative Drogen- und Suchtbericht leistet einen wichtigen Beitrag zu einer notwendigen gesellschaftlichen Debatte, indem er die bisherige Prohibitionslogik kritisch hinterfragt und Alternativen dazu aufzeigt. Das ist auch dringend geboten, denn die bisherige Politik verhindert weder den missbräuchlichen Konsum illegalisierter Drogen, noch sorgt sie für den nötigen Jugend- und Verbraucherschutz. Es freut mich, in Zukunft jedes Jahr einen alternativen Drogen- und Suchtbericht für Deutschland lesen zu können."

Auch interessant