Zum Hauptinhalt springen

Aktion Tiefensees zum Erhalt lebendiger Innenstädte populistisch und Wahlkampf pur

Pressemitteilung von Heidrun Bluhm, Katrin Kunert,

„Die Aktion Tiefensees ist populistisch und Wahlkampf pur“, so Heidrun Bluhm, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE anlässlich der bundesweiten Aufforderung Tiefensees an alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Resolution zur Zukunft der von Warenhausschließungen bedrohten Innenstädte zuzustimmen.

Katrin Kunert, kommunalpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE ergänzt: „Wenn Tiefensee es wirklich ernst gemeint hätte, lebendige Innenstädte als Standort des Einzelhandels zu erhalten, dann hätte er in den zurückliegenden Jahren seiner Amtszeit entsprechende Regelungen treffen können. Dazu hatte er vier Jahre Zeit.“