Zum Hauptinhalt springen

Aigner muss Nährwert-Ampel in Deutschland auf Grün schalten

Pressemitteilung von Karin Binder,

"Die Ablehnung einer verpflichtenden Einführung der Nährwert-Ampel durch den zuständigen EU-Ausschuss ist ein Kniefall vor den Lebensmittelkonzernen", kritisiert Karin Binder die Entscheidung des Brüsseler EU-Umweltausschusses zur Lebensmittelkennzeichnung." Erschreckend ist, wie stark sich die Industrie mit dreisten Lügen bei der konservativen Mehrheit durchgesetzt hat. Der Lobbyeinfluss ist ein beispielloser Angriff auf die Verbraucherrechte." Die Obfrau der Fraktion DIE LINKE im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz weiter:

„DIE LINKE fordert Verbraucherministerin Ilse Aigner auf, die Ampel jetzt in Deutschland auf den Weg zu bringen. Nach der Brüsseler Entscheidung können die Mitgliedsstaaten über die Kennzeichnungsform von

Lebensmitteln künftig selbst entscheiden. Sie muss die Argumente der Gesundheitsexperten und Verbraucherschützer anerkennen. Die Ampelkennzeichnung unterstützt gesundes und ausgewogenes Essen. Weder ist die Unterlegung von Nährwertgehalten wie Fett, Zucker oder Salz mit

Farben unwissenschaftlich, noch führt die klare Information zu einer falschen Ernährung. Fachliche Studien der britischen Lebensmittelbehörde FSA sowie repräsentative Befragungen bei den Verbraucherinnen und

Verbrauchern belegen die Wirksamkeit und Nutzen der Nährwertampel."

Auch interessant