Skip to main content

90 Jahre Frauenwahlrecht: Die Hälfte geht selbstverständlich an Frauen

Pressemitteilung von Kirsten Tackmann,

„Bereits bei der ersten Wahl - am 19. Januar 1919, nutzten 82 Prozent der Frauen ihr schwer erkämpftes Recht zu wählen. Bis heute stehen sie den Männern in dieser Frage in Nichts nach. Ihr Recht sich wählen zu lassen, steht dagegen bis heute allzu oft nur auf dem Papier“, erklärt Kirsten Tackmann, frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des 90 jährigen Jubiläums der Einführung des aktiven und passiven Frauenwahlrechts in Deutschland. Tackmann weiter:

„DIE LINKE steht für die konsequente Quotierung aller politischen Mandate. Mit 26 weiblichen und 27 männlichen Abgeordneten wird der Grundsatz „Halbe-Halbe“ in der Fraktion gelebt.
Wir werden unseren Beitrag leisten, Politik und Gesellschaft so zu verändern, dass überall - in Unternehmensführungen wie in Parlamenten, in Institutionen wie in Verbänden - die Hälfte von Ämtern und Mandaten an Frauen geht. Der Weg ist holprig und manchmal auch sehr steinig, aber wir werden ihn konsequent gehen.“

Auch interessant