Skip to main content

176 Deutsche sind wegen der Optionspflicht 2013 zwangsweise Ausländer geworden

Pressemitteilung von Sevim Dagdelen,

"Die Optionspflicht hat seit Anfang des Jahres mindestens 176 Deutsche zu Ausländern gemacht. Sie ist für die Betroffenen eine Katastrophe und für den Rechtsstaat ein Skandal. Diese Regelung muss endlich weg", erklärt Sevim Dagdelen, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zu einer Antwort der Bundesregierung vom 13. November 2013 auf ihre schriftliche Frage zur aktuellen Zahl des Verlusts der deutschen Staatsangehörigkeit infolge der Optionspflicht im Staatsangehörigkeitsgesetz und der Diskussion über die Abschaffung des Optionsmodells. Dagdelen weiter:



"176 mag nicht viel klingen. In zehn Jahren allerdings kommt das Optionsmodell voll zur Geltung. Dann werden voraussichtlich zehnmal so viele Menschen betroffen sein. Es geht um Menschen, die als Deutsche in Deutschland geboren und aufgewachsen sind. Sie sollen im Erwachsenenalter die deutsche Staatsangehörigkeit wieder verlieren, weil sie angeblich ihre Loyalität nicht unter Beweis stellen und ihre zweite Staatsangehörigkeit aufgeben. Das gilt allerdings nur bei bestimmten Staatsangehörigkeiten, insbesondere der türkischen. Die Verweigerung der doppelten Staatsangehörigkeit befeuert bestehende Ressentiments und Vorbehalte in der Bevölkerung, speziell gegenüber Menschen mit türkischem Migrationshintergrund. DIE LINKE fordert ein Ende dieser integrationsfeindlichen Politik."

Auch interessant