Schließen

Skip to main content

Winter-Schlaf zur Sommer-Zeit

Rede von Petra Pau,

Bürokratie abbauen - Zeitumstellung abschaffen und Sommerzeit permanent einführen

1. Die FDP hat beantragt, die jährlichen Zeitumstellungen abzuschaffen und die so genannte Sommerzeit permanent einzuführen. Was so einfach klingt, ist allerdings viel komplexer und sensibler, als es den Anschein hat. Die Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE werden daher abstimmen, wie es sich gehört, ihrem jeweiligen Gewissen folgend und nur dem. Deshalb werde ich die Widersprüchlichkeit illustrieren.

2. Was ist die gegenwärtige Praxis? Im März und im Oktober werden die Uhren um eine Stunde verstellt. Viele wissen oftmals nicht, wohin sie die Zeit stellen sollen, nach vorn oder nach hinten. Das verschafft den Medien immer wieder dieselbe Quizfrage. Das mag unterhaltsam sein. Aber diese Unterhaltung geht auf Kosten der Bürgerinnen und Bürger. Das ist würdelos und das wiederum scheint für den FDP-Antrag zu sprechen.

3. Aber die Wahrheit ist schlimmer. Regelmäßig im März werden die Bürgerinnen und Bürger des Nachts um eine Stunde beraubt. Dieser Beutezug umfasst allein in Deutschland ca. 80 Millionen Stunden. Diese Stunden werden zwar im Herbst wieder zurückgegeben - aber ohne Zins und Zinseszins. Das wirft natürlich die Frage auf: Wer bereichert sich daran? DIE LINKE stellt diese Frage, die FDP verschleiert sie.

4. Stattdessen will die FDP diesen Aderlass legalisieren, indem sie permanent die Sommerzeit einführen will. Damit wären aber auch die 80 Millionen Stunden futsch. Nun weiß gerade die FDP: „Zeit ist Geld“. Und das ist des Pudels Kern. Die FDP will den Bürgerinnen und Bürgern wieder mal ans Geld. Das ist die Wahrheit, auch wenn die FDP sich gern als Partei der kleinen Leute lobpreist. Das Gegenteil ist der Fall.

5. Ich appelliere zudem ausdrücklich an den aktivierbaren Rest christlichen Glaubens in den Reihen der CDU/CSU. Denn wie steht schon in der Bibel: „Ein Jegliches hat seine Zeit…“ Genau das aber will die FDP nicht. Sie will stattdessen eine Einheits-Zeit für jeden und alles. Die FDP als neue Einheits-Partei, das ist die Botschaft, die hier so schön versteckt daher kommt. Aber damit kann man DIE LINKE nicht täuschen.

6. Obendrein ist der FDP-Plan wider die Natur. Seit alters her ergibt sich die Zeit aus dem himmlischen Gang der Sterne. Die FDP will nun eine künstliche Zeit einführen. Das wiederum ist typisch: Sie versprechen den Leuten eine permanente Sommer-Zeit, egal ob es draußen fröstelt oder schneit. Solche Täuschungen bewirken aber letztlich nur eines: noch mehr Parteien- und Politikverdruss. Genau das will DIE LINKE nicht.

7. Das neue Wirr-Warr beträfe übrigens nicht nur die Menschen. Auch Flora und Fauna würden erfasst. Ich sage nur: „Colchicum autumnale“ oder auf gut Deutsch: Die Herbstzeitlose. Auch sie, die „Zeitlose“, würde in das Sommer-Korsett der FDP gespannt. Das ist nicht freiheitlich, das ist nicht libertär, das ist einfach nur unanständig. Also lassen Sie bitte die Finger davon, zumal die Herbstzeitlose höchst giftig werden kann.

8. Ich könnte auch noch über Winter-Gerste reden oder über Frühlings-Blüher. Aber auch in der Tier-Welt würde einiges durcheinander geraten. Als Stichwort nenne ich nur den „Winter-Schlaf“! Wie wollen Sie denn ihren Kindern und Enkeln erklären, warum sich zum Beispiel die Bären ausgerechnet zur schönsten FDP-Sommerzeit auf die faule Haut legen. Und das Ganze auch noch eine Stunde später, als bislang gewohnt.

9. Nun sagte ich eingangs: Die Meinungen in der Linksfraktion sind gespalten. So vermuten unsere Umweltschützer, dass die FDP im vorauseilenden Gehorsam für die permanente Sommerzeit plädiert. Richtig ist: Es droht eine globale Erderwärmung. Aber wäre es nicht klüger, endlich wirklich etwas gegen die Klima-Katastrophe zu unternehmen, als bürokratisch eine neue Zeitrechnung zu erfinden?

10. Gleichwohl gibt es auch Gründe für den FDP-Antrag. So werden die meisten Kinder hierzulande im November bzw. im Dezember gezeugt. In dieser Zeit sind die Nächte länger und der Kuschelbedarf steigt. Bei einer permanenten Sommer-Zeit würde es noch früher finster als normal. Das spräche für den FDP-Antrag. Ich glaube nur nicht recht, dass die FDP unter Reichtum neuerdings vorwiegend Kinder-Reichtum versteht.

11. Übrigens: Eine permanente Sommer-Zeit ist eine staatliche Reglementierung im Schlaf-Zimmer. Die FDP will, dass alle für immer eine Stunde früher aufstehen müssen. Übrigens: Sachsen-Anhalt wirbt mit dem Slogan „Land der Frühaufsteher“. Die FDP will also aus uns allen Sachsen-Anhaltiner machen. Das haben sie sich fein ausgedacht, Frau Pieper. Aber auch diesen Trick hat DIE LINKE natürlich durchschaut.

12. Abschließend: Einige Fraktions-Mitglieder hatten schon eine Änderung vorbereitet. Im Original der FDP heißt es: „Zeitumstellung abschaffen und Sommerzeit permanent einführen“. Wir hätten beantragt, das Wörtchen „Zeit“ zu streichen. Geblieben wäre: „Umstellung abschaffen - Sommer permanent einführen.“ Das wäre für wahr revolutionär gewesen, scheiterte aber dann doch am Veto unser linken Süd-Staatler und Berg-Völker.