Skip to main content

Verstärkte Erteilung subsidiären Schutzes für syrische Flüchtlinge und Ein-schränkung des Familiennachzugs

Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/10960

Immer mehr syrischen Schutzsuchenden wird seit dem Frühjahr 2016 nur noch ein subsidiärer Schutzstatus statt eines Flüchtlingsstatus nach der Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) erteilt. Trotz erwiesener Schutzbedürftigkeit wird ihnen damit nach der Neuregelung des Asylpakets II ein Familiennachzug bis zum März 2018 versagt. SPD-Abgeordnete haben erklärt, dies widerspreche ursprünglichen Vereinbarungen und angekündigt, ggf. Anträgen der Opposition zur Änderung der Situation zustimmen zu wollen.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/11473 vor. Antwort als PDF herunterladen