Skip to main content

Überschuldung und Schuldnerberatung in Deutschland

Parlamentarische Initiativen von Karin Binder, Caren Lay, Heidrun Bluhm, Eva Bulling-Schröter, Susanna Karawanskij, Kerstin Kassner, Katja Kipping, Kirsten Tackmann, Kathrin Vogler, Harald Weinberg, Pia Zimmermann,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/12070

Der im Frühjahr 2017 vorliegende 5. Armuts- und Reichtumsbericht hat nachgewiesen, dass die Schuldenlast privater Haushalte seit zehn Jahren zunimmt. Mehr als sechs Prozent der Bevölkerung sind akut in ihren Existenzgrundlagen bedroht. Sie brauchen dringend gute Beratung. Die Finanzierung der Schuldenberatung ist jedoch schon seit vielen Jahren völlig unzureichend. Viele überschuldete Menschen erhalten keine Unterstützung und werden von unseriösen Geschäftemachern abgezockt.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/12523 vor. Antwort als PDF herunterladen