Skip to main content

Prekäre Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft wirksam bekämpfen

Parlamentarische Initiativen von Nicole Gohlke, Sigrid Hupach, Klaus Ernst, Rosemarie Hein, Jutta Krellmann, Ralph Lenkert, Norbert Müller, Harald Petzold, Petra Sitte, Katrin Werner,
Antrag - Drucksache Nr. 18/11597

Die Novelle des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes hat die Prekarisierung der Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft nicht wirksam bekämpft. DIE LINKE fordert eine dauerhafte, stabile und angemessene Wissenschaftsfinanzierung sowie konkrete Maßnahmen, durch welche das Wissenschaftszeitvertragsgesetz Mindeststandards für gute Arbeit in der Wissenschaft festlegen könnte.

Herunterladen als PDF