Skip to main content

Entschließungsantrag zu der Beratung der Großen Anfrage "Gesundheitliche Ungleichheit im europäischen Jahr gegen Armut und soziale Ausgrenzung"

Parlamentarische Initiativen von Martina Bunge, Inge Höger, Ilja Seifert, Kathrin Senger-Schäfer, Kathrin Vogler, Harald Weinberg,
Entschließungsantrag - Drucksache Nr. 17/04556

Die Bundesregierung bestätigt in der Antwort wieder einmal, dass Armut und Gesundheit eng miteinander verknüpft sind. Unsere Forderung, die Zuzahlungen inkl. der Praxisgebühr abzuschaffen, folgt dem Gedanken, dass pauschale, einkommensunabhängige Zahlungen die gesundheitliche Ungleichheit erhöhen. Die Beitragsbemessungsgrenze (BBG) bewirkt ebenfalls eine regressive Belastung, da sich Gutverdienende aus der Solidarität verabschieden können. Die BBG ist daher deutlich zu erhöhen.

Herunterladen als PDF