Zum Hauptinhalt springen

zum Entwurf eines Gesetzes zu dem Vertrag vom 22. Januar 2019 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Französischen Republik

Parlamentarische Initiativen von Fabio De Masi, Andrej Hunko, Heike Hänsel, Alexander S. Neu, Alexander Ulrich, Bernd Riexinger, Christine Buchholz, Diether Dehm, Eva-Maria Schreiber, Helin Evrim Sommer, Hubertus Zdebel, Jörg Cezanne, Kathrin Vogler, Klaus Ernst, Matthias Höhn, Matthias W. Birkwald, Michel Brandt, Sevim Dagdelen, Stefan Liebich, Thomas Nord, Tobias Pflüger, Thomas Lutze, Zaklin Nastic,
Entschließungsantrag - Drucksache Nr. 19/13590

Wir kritisieren die neoliberale wirtschaftspolitische Ausrichtung des Vertrags und vor allem die Festlegungen zur sicherheitspolitischen Kooperation, insbesondere im Bereich gemeinsamer Rüstungsproduktion. Hier zeichnet sich ab, dass diese genutzt wird, um die strengeren deutschen Rüstungsexportbeschränkungen aufzuweichen.

Herunterladen als PDF