Zum Hauptinhalt springen

Zerwürfnis innerhalb und drohendes Auseinanderbrechen der Unabhängigen Historikerkommission des Bundesnachrichtendienstes

Parlamentarische Initiativen von Jan Korte, Anke Domscheit-Berg, Birke Bull-Bischoff, Doris Achelwilm, Petra Pau, Petra Sitte, Simone Barrientos, Ulla Jelpke,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 19/29966

Die Unabhängige Historikerkommission des BND, die das Personal- und Wirkungsprofil des Geheimdienstes und seiner Vorgängerorganisation (Organisation Gehlen) der Jahre 1945 bis 1968 wissenschaftlich aufarbeiten soll, ist heftig zerstritten. Drei der vier Kommissionsmitglieder haben sich von ihrem Kollegen wegen schwerer wissenschaftlicher Fehler distanziert. Das Kanzleramt hoffe, dass die Kommission zusammenbleibt und versuche „im internen Streit der Historikerkommission zu vermitteln.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 19/30275 vor. Antwort als PDF herunterladen