Zum Hauptinhalt springen

WTO-Liberalisierungsrunde stoppen

Parlamentarische Initiativen von Hüseyin Aydin, Heike Hänsel, Barbara Höll, Monika Knoche, Ulla Lötzer, Kirsten Tackmann,
Antrag - Drucksache Nr. 16/449

Eine Liberalisierungs- und Exportagenda wie die der WTO, verengt politische Gestaltungsspielräume und steht daher dem Bemühen um sozialen Ausgleich, ökologischer Nachhaltigkeit und oftmals auch volkswirtschaftlicher Vernunft entgegen. Deshalb fordert DIE LINKE., die umfassende Liberalisierung des Welthandels zu stoppen und der Sicherung regionaler Produktion und Absatzmärkte Vorrang zu geben.

Herunterladen als PDF