Zum Hauptinhalt springen

Washingtoner Erklärung – Stand der Auffindung und Rückgabe NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kulturgutes, insbesondere aus jüdischem Besitz

Parlamentarische Initiativen von Simone Barrientos, Brigitte Freihold, Anke Domscheit-Berg, Ulla Jelpke, Jan Korte, Martina Renner, Katrin Werner,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 19/6014

Vor 20 Jahren, am 3. Dezember 1998, unterzeichneten 44 Staaten eine Vereinbarung über Restitution von während der NS-Diktatur geraubten Kulturgütern. In der Bundesrepublik mangelt es seit dem an schlagkräftiger Umsetzung, Finanzen, Ausstattung, politischem Willen. Die Opferverbände und Überlebenden des Holocaust und Erben werden häufig zwischen "Limbach-Kommission" und Blockadehaltung staatlicher Museen u.s.w. hin- und hergeschoben.

Herunterladen als PDF