Zum Hauptinhalt springen

Umsetzung der Empfehlungen der deutsch-italienischen Historikerkommission

Parlamentarische Initiativen von Annette Groth, Inge Höger, Andrej Hunko, Ulla Jelpke, Jens Petermann, Frank Tempel, Kathrin Vogler,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 17/13054

Die Bundesregierung verweigert die Entschädigung italienischer NS-Opfer. Stattdessen hat sie eine  Historikerkommission finanziert, die im Herbst 2012 einen Abschlussbericht vorstellte, der Anregungen für die
Erinnerungsarbeit enthält. Das kann nach Auffassung der LINKEN keine Entschädigung ersetzen. Gleichwohl fordern wir die rasche Umsetzung der Empfehlungen, etwa des Baus einer Erinnerungsstätte für zur Zwangsarbeit entführte Militärinternierte.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 17/13358 vor. Antwort als PDF herunterladen