Zum Hauptinhalt springen

Umfang von Werbemaßnahmen der Bundeswehr im Jahr 2013 (Nachfrage zur Bundestags-Drucksache 18/1631)

Parlamentarische Initiativen von Ulla Jelpke, Christine Buchholz, Annette Groth, Inge Höger, Alexander S. Neu, Kathrin Vogler,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/2212

Die Bundeswehr hat ihre Werbeausgaben im Jahr 2013 auf fast 30 Millionen Euro erhöht, rund das Doppelte von 2011. Die militärische Reklamekampagne soll den Nachwuchs fürs Kriegführen sichern und grenzt an eine Militarisierung des Alltags. DIE LINKE begrüßt Proteste gegen solche Auftritte der Bundeswehr und rät: Auf Kriege zu verzichten, ist attraktiver als jede Reklame!

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/02325 vor. Antwort als PDF herunterladen