Zum Hauptinhalt springen

Tag der Befreiung als gesetzlicher Gedenktag

Parlamentarische Initiativen von Gesine Lötzsch, Andreas Wagner, André Hahn, Anke Domscheit-Berg, Birke Bull-Bischoff, Brigitte Freihold, Caren Lay, Cornelia Möhring, Doris Achelwilm, Friedrich Straetmanns, Heidrun Bluhm-Förster, Hubertus Zdebel, Ingrid Remmers, Jan Korte, Jörg Cezanne, Katrin Werner, Kerstin Kassner, Kirsten Tackmann, Lorenz Gösta Beutin, Matthias W. Birkwald, Michael Leutert, Gökay Akbulut, Nicole Gohlke, Niema Movassat, Norbert Müller, Pascal Meiser, Petra Sitte, Petra Pau, Ralph Lenkert, Sabine Leidig, Sabine Zimmermann, Sevim Dagdelen, Simone Barrientos, Sören Pellmann, Ulla Jelpke, Victor Perli,
Antrag - Drucksache Nr. 19/26565

"Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft", erklärte Altbundespräsident Richard von Weizsäcker am 8. Mai 1985 anlässlich des 40. Jahrestages der Beendigung des Zweiten Weltkrieges. Ein Datum von so herausragender historischer Bedeutung sollte angemessen gewürdigt werden. Der 8. Mai sollte daher den Status eines gesetzlichen Gedenktages erhalten.

Herunterladen als PDF