Zum Hauptinhalt springen

Stopp der geschlechtszuweisenden Operationen an Kindern

Parlamentarische Initiativen von Doris Achelwilm, Achim Kessler, Petra Sitte, Gökay Akbulut, Simone Barrientos, Matthias W. Birkwald, Birke Bull-Bischoff, Anke Domscheit-Berg, Susanne Ferschl, Brigitte Freihold, Nicole Gohlke, André Hahn, Ulla Jelpke, Katja Kipping, Amira Mohamed Ali, Norbert Müller, Petra Pau, Sylvia Gabelmann, Jutta Krellmann, Cornelia Möhring, Niema Movassat, Sören Pellmann, Friedrich Straetmanns, Jessica Tatti, Katrin Werner, Harald Weinberg, Pia Zimmermann, Sabine Zimmermann,
Antrag - Drucksache Nr. 19/9056

Die freie Persönlichkeitsentfaltung und Selbstbestimmung über den eigenen Körper wird immer wieder durch Geschlechternormen in Recht und Gesellschaft beschränkt. Dies betrifft seit den 1950ern besonders intergeschlechtliche Menschen, deren Körper von der Medizin "normalisiert" werden sollten. Die Folge sind Traumata, Sterilisation oder Lebenslügen in Familien. Seit acht Jahren lässt sich der Bundestag zu dem Thema beraten, es ist an der Zeit, die Grund- und Menschenrechte hier durchzusetzen.

Herunterladen als PDF