Zum Hauptinhalt springen

Stand der Strukturermittlungen des Generalbundesanwalts gegen rechtsextreme Netzwerke im Zusammenhang mit der Ermordung Walter Lübckes und dem NSU

Parlamentarische Initiativen von Petra Pau, André Hahn, Friedrich Straetmanns, Gökay Akbulut, Katja Kipping, Kersten Steinke, Kirsten Tackmann, Martina Renner, Niema Movassat, Ulla Jelpke,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 19/21154

Die Ermordung Walter Lübckes am 1.6.19 weist Bezüge zum NSU-Komplex auf: Der wegen Beihilfe zum Mord mitangeklagte Markus H. war bereits am 12.6.2006 als Zeuge in den Ermittlungen zum Mord an Halit Yozgat durch den NSU am 6.4.2006 vernommen worden. Die Kleine Anfrage fragt nach dem Stand der Struktuermittlungsverfahren des Generalbundesanwaltschaft in beiden Komplexen, insbesondere nach Erkenntnissen daraus zu weiteren Querverbindungen.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 19/21417 vor. Antwort als PDF herunterladen