Zum Hauptinhalt springen

Soziale Ungleichheit überwinden – Soziale Menschenrechte garantieren

Parlamentarische Initiativen von Zaklin Nastic, Michel Brandt, Heike Hänsel, Achim Kessler, Alexander S. Neu, Alexander Ulrich, Andrej Hunko, Christine Buchholz, Cornelia Möhring, Diether Dehm, Doris Achelwilm, Andreas Wagner, Brigitte Freihold, Gökay Akbulut, Eva Schreiber, Harald Weinberg, Helin Evrim Sommer, Kathrin Vogler, Katrin Werner, Matthias Höhn, Nicole Gohlke, Niema Movassat, Matthias W. Birkwald, Pia Zimmermann, Sabine Leidig, Sabine Zimmermann, Simone Barrientos, Sevim Dagdelen, Sören Pellmann, Stefan Liebich, Sylvia Gabelmann, Thomas Nord, Tobias Pflüger, Ulla Jelpke,
Antrag - Drucksache Nr. 19/4561

Trotz guter wirtschaftlicher Konjunktur nehmen Armut und soziale Ungleichheit in Deutschland zu. In keinem anderen Land Europas ist das Vermögen so ungleich verteilt. Im Jahr 2016 waren in Deutschland 19,7 Prozent der Menschen von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen. Die soziale Ungleichheit in Deutschland muss überwunden werden. Soziale Menschenrechte müssen garantiert und umgesetzt werden. Armut kann beseitigt werden, wenn der vorhandene Reichtum im Interesse aller eingesetzt wird.

Herunterladen als PDF