Zum Hauptinhalt springen

Soforthilfeprogramm Bezahlbares Wohnen gegen Mietschulden und Wohnungsverlust

Parlamentarische Initiativen von Caren Lay, Heidrun Bluhm-Förster, Gesine Lötzsch, Andreas Wagner, André Hahn, Hubertus Zdebel, Ingrid Remmers, Jörg Cezanne, Kerstin Kassner, Kirsten Tackmann, Friedrich Straetmanns, Lorenz Gösta Beutin, Martina Renner, Michael Leutert, Niema Movassat, Petra Pau, Ralph Lenkert, Sabine Leidig, Gökay Akbulut, Ulla Jelpke, Victor Perli,
Antrag - Drucksache Nr. 19/19144

Die Corona-Pandemie wird die Mietenkrise weiter verschärfen. Schon jetzt geben viele Menschen bis zu 40 oder 50 Prozent ihres Einkommens für die Miete aus. Damit sich die Corona-Krise nicht zu einer sozialen Notlage ausweitet, müssen Mieter*innen durch ein Soforthilfeprogramm Bezahlbares Wohnen vor Kündigung, Mietschulden und Wohnungsverlust geschützt werden. Heute noch mehr als zuvor muss das Recht auf angemessene Wohnung garantiert werden, auch für Wohnungslose und Geflüchtete.

Herunterladen als PDF