Zum Hauptinhalt springen

Share Deals – Steuervermeidung bei Immobiliengeschäften bekämpfen

Parlamentarische Initiativen von Jörg Cezanne, Fabio De Masi, Caren Lay, Heidrun Bluhm-Förster, Klaus Ernst, Susanne Ferschl, Kerstin Kassner, Jan Korte, Michael Leutert, Thomas Lutze, Pascal Meiser, Bernd Riexinger, Kirsten Tackmann, Alexander Ulrich, Hubertus Zdebel,
Antrag - Drucksache Nr. 19/10067

Finanzstarke Investoren nutzen Share Deals, um Grunderwerbsteuer zu vermeiden. Während Privatpersonen diese Steuer kaum umgehen können, treiben Megadeals mit Immobilien die Bodenpreise - v.a. in Ostdeutschland - in die Höhe. Share Deals unterlaufen kommunale Vorkaufsrechte, heizen Mietpreise weiter an und erleichtern Geldwäsche. Daher müssen Share Deals unattraktiver und teurer gemacht werden, u.a. durch Einführung eines gestuften quotalen Systems sowie Fristverlängerungen für Anteilserwerbe.

Herunterladen als PDF