Zum Hauptinhalt springen

Schlussfolgerungen der Bundesregierung aus der Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012 bezüglich eines Corona-Pandemie-Ausbruchs

Parlamentarische Initiativen von Ulla Jelpke, Achim Kessler, André Hahn, Cornelia Möhring, Friedrich Straetmanns, Gökay Akbulut, Harald Weinberg, Kersten Steinke, Kirsten Tackmann, Martina Renner, Matthias W. Birkwald, Niema Movassat, Petra Pau, Pia Zimmermann, Sören Pellmann, Sylvia Gabelmann, Zaklin Nastic,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 19/20122

In einem „Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012“ (Drs. 17/12051) wird der fiktive Fall einer „Pandemie durch Virus Modi-SARS“ behandelt. Angesichts der Warnungen bezüglich einer Corona-Pandemie steht die Bundesregierung in der Kritik, etwa im medizinischen Bereich und der Bereithaltung von Schutzausrüstung nicht ausreichend für den vorbeugenden Bevölkerungsschutz tätig geworden zu sein.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 19/21115 vor. Antwort als PDF herunterladen