Zum Hauptinhalt springen

Schädigung der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler im Zuge der Post-Privatisierung

Parlamentarische Initiativen von Harald Koch, Ulrich Maurer, Richard Pitterle, Michael Schlecht, Sahra Wagenknecht,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 17/13167

Im Zuge der Privatisierung der ehemaligen Bundespost in den neunziger Jahren wurden Milliarden an Pensionskosten auf den Bund abgewälzt, die eigentlich von den Post-Nachfolgeunternehmen (Deutsche Post AG, Deutsche Telekom AG, Deutsche Postbank AG) hätten getragen werden müssen. Die Interessen dieser Aktiengesellschaften stehen der damaligen und heutigen Bundesregierung näher als die Interessen der Steuerzahler_innen.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 17/13383 vor. Antwort als PDF herunterladen