Zum Hauptinhalt springen

Rechtsextreme Chatgruppe der Bundeswehr in Neustadt am Rübenberge und Brandanschläge auf Gastronomiebetriebe von Inhabern mit Migrationshintergrund

Parlamentarische Initiativen von Ulla Jelpke, André Hahn, Christine Buchholz, Eva-Maria Schreiber, Friedrich Straetmanns, Cornelia Möhring, Gökay Akbulut, Kathrin Vogler, Kersten Steinke, Kirsten Tackmann, Niema Movassat, Petra Pau, Tobias Pflüger, Zaklin Nastic,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 19/26039

Zahlreiche Soldaten, die einer Ende Oktober aufgeflogenen rechtsextremen Chatgruppe angehören, waren in Neustadt am Rübenberge stationiert. DIE LINKE will wissen, ob es Hinweise gibt, dass diese Soldaten auch für Brandstiftungen oder Waffendiebstähle verantwortlich sein können und inwiefern sie mit anderen Nazi-Chatgruppen verbunden waren.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 19/26667 vor. Antwort als PDF herunterladen