Zum Hauptinhalt springen

Probleme bei der praktischen Umsetzung der EU-Richtlinie 2006/40/EG wegen Kfz-Kältemittel HFO-1234yf

Parlamentarische Initiativen von Karin Binder, Eva Bulling-Schröter, Barbara Höll, Sabine Leidig, Ralph Lenkert, Dorothée Menzner, Sabine Stüber,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 17/8678

Die Bundesregierung muss die Gefährlichkeit des chemisch instabilen und hochtoxischen Kfz-Kältemittels HFO-1234yf für Verbraucherinnen und Verbraucher sowie für die Umwelt unbedingt aufklären. Die Fragen richten sich auch auf die unbekannte Wirkung der Abbauprodukte in Böden und Gewässern. Aus Sicht der Fraktion DIE LINKE. sind Typgenehmigungen für Kraftfahrzeuge mit diesem Mittel undenkbar.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 17/08824 vor. Antwort als PDF herunterladen