Zum Hauptinhalt springen

Pflege tatsächlich neu ausrichten - ein Leben in Würde ermöglichen

Parlamentarische Initiativen von Agnes Alpers, Matthias W. Birkwald, Martina Bunge, Klaus Ernst, Diana Golze, Rosemarie Hein, Katja Kipping, Jutta Krellmann, Katrin Kunert, Sabine Leidig, Cornelia Möhring, Yvonne Ploetz, Ingrid Remmers, Ilja Seifert, Kathrin Senger-Schäfer, Sabine Stüber, Kirsten Tackmann, Kathrin Vogler, Harald Weinberg,
Antrag - Drucksache Nr. 17/9393

Eine grundlegende Reform der Pflegeversicherung ist überfällig. Ziel muss ein Paradigmenwechsel für eine selbstbestimmte und ganzheitliche Pflege sein. Dazu ist der Pflegebegriff neu zu definieren und umzusetzen. Das Leistungsniveau der Pflegeversicherung ist deutlich anzuheben und perspektivisch am individuellen Bedarf zu orientieren. Mit der solidarischen Bürger/innenversicherung könnte der finanzielle Spielraum geschaffen werden.

Herunterladen als PDF