Zum Hauptinhalt springen

Munitionsverluste im Zusammenhang mit der Preppergruppe Nordkreuz

Parlamentarische Initiativen von Tobias Pflüger, Alexander S. Neu, Christine Buchholz, Heike Hänsel, Helin Evrim Sommer, Kathrin Vogler, Kirsten Tackmann, Matthias Höhn, Niema Movassat, Thomas Nord, Ulla Jelpke, Zaklin Nastic,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 19/19811

Bei mehreren Hausdurchsuchungen wurden bei dem ehemaligen SEK-Polizisten und Soldaten Marko G. eine zweistellige Zahl an Waffen sowie 55.000 Schuss Munition gefunden. Eine dieser Waffen, eine Maschinenpistole, war Presseberichten zufolge 1993 bei der Bundeswehr in Brandenburg gestohlen worden. G. war Administrator der Chatgruppe Nordkreuz, die Teil des Hannibal-Netzwerks ist, das die Ermordung politischer Gegner*innen an einem Tag X plante.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 19/20320 vor. Antwort als PDF herunterladen