Zum Hauptinhalt springen

Möglicher Börsengang der Urananreicherungsfirma Urenco

Parlamentarische Initiativen von Eva Bulling-Schröter, Inge Höger, Andrej Hunko, Ulla Jelpke, Ralph Lenkert, Dorothée Menzner, Niema Movassat, Sabine Stüber, Kathrin Vogler, Sahra Wagenknecht,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 17/14517

Die Pläne zur Privatisierung der URENCO, dem Betreiber der Urananreicherungsanlage in Gronau, scheinen sich zu
konkretisieren. Selbst ein Börsengang ist in der Diskussion. Da die Urananreicherung gerade unter militärischen Gesichtspunkten zu den politisch heikelsten Wirtschaftsaktivitäten zählt, fragt DIE LINKE. im Bundestag die Bundesregierung nach Hintergründen und der Position der schwarz-gelben Regierung zum Verkauf.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 17/14668 vor. Antwort als PDF herunterladen