Zum Hauptinhalt springen

Mögliche „Krankfärberei der Versicherten“ durch gesetzliche Krankenkassen

Parlamentarische Initiativen von Harald Weinberg, Sabine Zimmermann, Katja Kipping, Azize Tank, Kathrin Vogler, Birgit Wöllert, Pia Zimmermann,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/10153

Nach mehreren Medienberichten versuchen Krankenkassen, durch die Beeinflussung von Versicherten und Ärztinnen und Ärzten sowie nachträgliche Änderung von Diagnosedaten die Mittel, die ihnen zugewiesen werden, künstlich zu erhöhen. Dabei geht es nicht nur um eine neue Art des Kassenwettbewerbs, sondern auch auch die Verschwendung von Solidargeldern in Höhe von ca. 1 Milliarde Euro.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/10318 vor. Antwort als PDF herunterladen