Zum Hauptinhalt springen

Maßnahmen der Bundesregierung zur Stärkung der Binnennachfrage

Parlamentarische Initiativen von Klaus Ernst, Michael Schlecht, Susanna Karawanskij, Jutta Krellmann, Thomas Nord, Richard Pitterle, Axel Troost, Sahra Wagenknecht,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/1204

Die EU-Kommission hat in ihrer vertieften Untersuchung der makroökonomischen Ungleichgewichte Deutschlands eine schwache private Konsumnachfrage sowie zu geringe private und öffentliche Investitionen festgestellt. Die BReg will mit den im Koalitionsvertrag beschlossenen Maßnahmen die staatlichen Investitionen und die binnenwirt¬schaftlichen Wachstumskräfte stärken und damit zum Abbau der Ungleichgewichte beitragen. Doch diese Vorhaben reichen hinten und vorne nicht.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/01435 vor. Antwort als PDF herunterladen