Zum Hauptinhalt springen

Langfristige Sicherung der "Stiftung Humanitäre Hilfe zur Entschädigung für durch verunreinigte Blutprodukte HIV-Infizierte"

Parlamentarische Initiativen von Kathrin Vogler, Sabine Zimmermann, Katja Kipping, Ralph Lenkert, Norbert Müller, Harald Petzold, Harald Weinberg, Birgit Wöllert, Pia Zimmermann,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/9612

Tausende Bluter wurden vor über 30 Jahren durch verseuchte Blutkonserven durch Verschulden von Behörden, Pharmafirmen und DRK mit HIV infiziert. Geschädigte und Hinterbliebene erhalten zwar seit 1995 eine Entschädigung über eine Stiftung. Deren Mittel laufen demnächst aus, zudem ist seit Gründung der Stiftung keine Dynamisierung der Leistungshöhe erfolgt. Auf diesen Missstand will DIE LINKE aufmerksam machen und eine langfristige Sicherung und erhöhte Leistungen einfordern

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/09776 vor. Antwort als PDF herunterladen