Zum Hauptinhalt springen

Lage syrischer Flüchtlinge und Migrantinnen und Migranten in Deutschland

Parlamentarische Initiativen von Jan van Aken, Annette Groth, Inge Höger, Andrej Hunko, Ulla Jelpke, Lukrezia Jochimsen, Stefan Liebich, Niema Movassat, Frank Tempel, Jörn Wunderlich,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 17/12177

Immer mehr Menschen fliehen vor den gewalttätigen Auseinandersetzungen in Syrien. Vergleichbar wenige Flüchtlinge kommen in die EU. Das liegt auch an der rigiden Abschottung der griechischen Grenze zur Türkei, die sie auf dem Weg passieren müssten. Aber auch andere Möglichkeiten, Menschen die Einreise nach Deutschland zu ermöglichen, werden nicht genutzt. So ist es den meisten syrischen Flüchtlingen nicht möglich, ihre Verwandten nachzuholen.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 17/12331 vor. Antwort als PDF herunterladen