Zum Hauptinhalt springen

Kohleausstieg schnell und sozial gerecht umsetzen

Parlamentarische Initiativen von Lorenz Gösta Beutin, Caren Lay, Gesine Lötzsch, Susanne Ferschl, Matthias W. Birkwald, Heidrun Bluhm-Förster, Michel Brandt, Jörg Cezanne, Anke Domscheit-Berg, Sylvia Gabelmann, André Hahn, Andrej Hunko, Ulla Jelpke, Kerstin Kassner, Achim Kessler, Katja Kipping, Jutta Krellmann, Sabine Leidig, Ralph Lenkert, Michael Leutert, Pascal Meiser, Amira Mohamed Ali, Cornelia Möhring, Niema Movassat, Norbert Müller, Alexander S. Neu, Thomas Nord, Victor Perli, Ingrid Remmers, Bernd Riexinger, Petra Sitte, Kirsten Tackmann, Jessica Tatti, Kathrin Vogler, Andreas Wagner, Harald Weinberg, Hubertus Zdebel, Pia Zimmermann, Sabine Zimmermann,
Antrag - Drucksache Nr. 19/7703

Der Kohleausstieg muss per Gesetz kommen, er geht nur sozial. Die Empfehlungen der Kohlekommission der Bundesregierung liegen seit Januar 2019 vor. DIE LINKE befindet ein Ende der Kohleverstromung wie vorgeschlagen bis 2038 für klimapolitisch nicht ausreichend, weil nicht konform mit Pariser Klimaabkommen. Die Energiekonzerne dürfen nicht mit Milliardenzahlungen entschädigt werden. Beschäftigung muss gesichert werden, der Strukturwandel verbindlich sein. Dörfer dürfen nicht abgebaggert werden.

Herunterladen als PDF