Zum Hauptinhalt springen

Gutes Leben und gute Arbeit für alle – Eine geschlechtergerechte Krisen- und Zukunftspolitik ist nötig

Parlamentarische Initiativen von Doris Achelwilm, Achim Kessler, Anke Domscheit-Berg, Birke Bull-Bischoff, Brigitte Freihold, Cornelia Möhring, André Hahn, Friedrich Straetmanns, Gökay Akbulut, Harald Weinberg, Jessica Tatti, Jutta Krellmann, Katja Kipping, Katrin Werner, Martina Renner, Matthias W. Birkwald, Niema Movassat, Nicole Gohlke, Norbert Müller, Petra Pau, Petra Sitte, Pia Zimmermann, Sabine Zimmermann, Simone Barrientos, Sören Pellmann, Susanne Ferschl, Sylvia Gabelmann, Ulla Jelpke,
Antrag - Drucksache Nr. 19726874/0

Am 10. März ist Equal Pay Day. Es ist damit zu rechnen, dass die 2019 verringerte Lohnlücke zw. den Geschlechtern (erstmalig unter 20%) angesichts der geschlechtsspez. Effekte der Krise wieder ansteigen oder noch hinter das Vor-Krisen-Niveau zurückfallen wird. Krisenpolitik muss sozial und geschlechtergerecht sein, um den bereits existierenden und sich verschärfenden Ungleichheiten entgegenzusteuern. Es braucht Maßnahmen zur sozialen Absicherung und massive Aufwertung systemrelevanter Berufe.

Herunterladen als PDF