Zum Hauptinhalt springen

Gleichstellungspolitische Ziele und Grundannahmen der Bundesregierung

Parlamentarische Initiativen von Cornelia Möhring, Diana Golze, Nicole Gohlke, Rosemarie Hein, Sigrid Hupach, Harald Petzold, Katrin Werner, Jörn Wunderlich,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/2318

Mit Einführung der Geschlechterquote für Spitzenpositionen der Privatwirtschaft soll im Gegenzug die seit 2001 bestehende faktische Frauenquote in der Bundesverwaltung in eine geschlechtsneutrale Quote aufgeweicht werden. So sollen künftig auch Männer bei einer Unterrepräsentanz in den Genuss der Quote kommen. Hiergegen laufen die Gleichstellungsbeauftragten Sturm: Mit der "Geschlechteransprache" wird verschleiert, dass es sich bei der Quote allein um eine Antidiskriminierungsmaßnahme handelt.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/02402 vor. Antwort als PDF herunterladen