Zum Hauptinhalt springen

Geplante und vollzogene Verschärfungen in der Asylpolitik

Parlamentarische Initiativen von Ulla Jelpke, Frank Tempel, Wolfgang Gehrcke, Sabine Zimmermann, Jörn Wunderlich, Birgit Wöllert, Jan van Aken, Matthias W. Birkwald, Christine Buchholz, Sevim Dagdelen, Annette Groth, André Hahn, Inge Höger, Andrej Hunko, Kerstin Kassner, Katja Kipping, Jan Korte, Cornelia Möhring, Katrin Kunert, Harald Petzold, Martina Renner, Petra Sitte, Azize Tank, Halina Wawzyniak, Harald Weinberg,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/7107

Die erneut geplanten Asylrechtsverschärfungen (Asylschnellverfahren, Einschränkung des Familiennachzugs, nur noch subsidiärer Schutz für syrische Flüchtlinge usw.) stoßen auf erhebliche verfassungsrechtliche Bedenken. Einige Maßnahmen werden sogar zur Verlängerung der ohnehin zu langen Asylverfahren führen. Auch zu Maßnahmen auf EU-Ebene gibt es Fragebedarf, etwa die geplante Einstufung der Türkei als "sicher". 

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/07323 vor. Antwort als PDF herunterladen