Zum Hauptinhalt springen

G 20 Gipfel in Toronto - Demokratische Kontrolle der Finanzmärkte und nachhaltige Regulierung der Weltwirtschaft durchsetzen

Parlamentarische Initiativen von Eva Bulling-Schröter, Barbara Höll, Ulla Lötzer, Dorothée Menzner, Herbert Schui, Axel Troost, Harald Koch, Ralph Lenkert, Michael Schlecht, Sahra Wagenknecht, Richard Pitterle, Sabine Stüber,
Antrag - Drucksache Nr. 17/2232

Seit dem letzten G 20 Gipfel wurden von den G 20 weder Maßnahmen zur Regulierung der Finanzmärkte noch Maßnahmen gegen die Wirtschaftskrise auf den Weg gebracht. DIE LINKE fordert Beschlüsse zum Verbot von Credit Default Swaps, die Einführung einer Finanztransaktionssteuer und zur Eindämmung der Spekulation auf Währungen. Zur Bekämpfung der globalen Ungleichgewichte fordern wir einen Ausgleichmechanismus in Anlehnung an Keynes Clearing Union und ein internationales Konjunkturprogramm.

Herunterladen als PDF