Zum Hauptinhalt springen

Für eine immissions- und baurechtliche Privilegierung von Sportanlagen

Parlamentarische Initiativen von Heidrun Bluhm-Förster, Barbara Höll, Katrin Kunert, Gesine Lötzsch, Axel Troost, Ralph Lenkert, Jens Petermann, Ingrid Remmers, Frank Tempel, Herbert Behrens, Richard Pitterle,
Antrag - Drucksache Nr. 17/1742

Nach der gegenwärtigen Rechtslage gelten Sportanlagen immissionsrechtlch ähnlich wie z.B. Fabriken grundsätzlich als Störung. Diese Wertung wirkt sich nicht nur auf die umweltrechtliche Zulässigkeit von Sportanlagen, sondern auch auf Konflikte in anderen Rechtsgebieten, z.B. im Nachbarrecht aus. Zur Vermeidung von Widersprüchen innerhalb der Rechtsordnung sollen Sportanlagen auch im Baurecht privilegiert werden.

Herunterladen als PDF