Zum Hauptinhalt springen

Für eine faire Handelspolitik eintreten und das Freihandelsabkommen JEFTA zwischen der EU und Japan ablehnen

Parlamentarische Initiativen von Klaus Ernst, Fabio De Masi, Alexander Ulrich, Bernd Riexinger, Hubertus Zdebel, Jörg Cezanne, Michael Leutert, Pascal Meiser, Thomas Lutze, Jan Korte,
Antrag - Drucksache Nr. 19/2521

Die europäische Außenwirtschaftspolitik über "Freihandelsabkommen" wird inhaltlich kritisierte, wie ausführlich in unserer Haltung zu CETA/TTIP dokumentiert. Ein nahezu identischer Ansatz wird bei JEFTA von der EU mit Unterstützung der Regierungen (insbesondere D!) gefahren. Es bietet sich also keine Alternative zur neoliberalen Globalisierung und wird ein "weiter so" exekutiert.

Herunterladen als PDF