Zum Hauptinhalt springen

Für eine aktive Entspannungspolitik auf der koreanischen Halbinsel

Parlamentarische Initiativen von Stefan Liebich, Heike Hänsel, Thomas Lutze, Alexander S. Neu, Alexander Ulrich, Christine Buchholz, Diether Dehm, Eva-Maria Schreiber, Andrej Hunko, Helin Evrim Sommer, Jan Korte, Kathrin Vogler, Matthias Höhn, Michel Brandt, Sevim Dagdelen, Tobias Pflüger, Thomas Nord, Zaklin Nastic,
Antrag - Drucksache Nr. 19/15799

Deutschland und die EU spielen bislang keine Rolle im Bemühen um Entspannung und Annäherung auf der koreanischen Halbinsel. Sie überlassen das Feld vollständig den USA. Dabei hätte gerade Deutschland mit seiner Botschaft in Pjöngjang und mit seiner Geschichte staatlicher Teilung viel beizutragen. Wir fordern deshalb von der Bundesregierung, dass sie ihre Vorteile aktiv einbringt und mit der EU eine eigenständige Korea-Politik entwickelt.

Herunterladen als PDF