Zum Hauptinhalt springen

Fernverkehrsanbindung sächsischer Städte

Parlamentarische Initiativen von Barbara Höll, Katja Kipping, Michael Leutert, Ilja Seifert, Axel Troost, Jörn Wunderlich, Sabine Zimmermann, Caren Lay, Sabine Leidig, Thomas Lutze, Herbert Behrens,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 17/1998

Das Fernverkehrsangebot der Deutschen Bahn in Sachsen soll weiter ausgedünnt werden. Während das Bahnhofsumbauprojekt Stuttgart 21 für nach derzeitigem Stand mehr als 4 Mrd. Euro ausgebaut wird, gelten Schienenprojekte, die auf internationale Vereinbarungen zurückgehen wie z.B. Dresden-Prag, als unsicher. Die Fernverkerhsanbindung sächsischer Städte darf nicht vernachlässigt werden.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 17/02539 vor. Antwort als PDF herunterladen