Zum Hauptinhalt springen

Familiennachzug zu Flüchtlingen aus Eritrea im Jahr 2020

Parlamentarische Initiativen von Ulla Jelpke, André Hahn, Alexander S. Neu, Cornelia Möhring, Eva-Maria Schreiber, Friedrich Straetmanns, Gökay Akbulut, Andrej Hunko, Heike Hänsel, Kathrin Vogler, Kersten Steinke, Kirsten Tackmann, Martina Renner, Michel Brandt, Niema Movassat, Petra Pau, Tobias Pflüger,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 19/27586

Die Republik Eritrea ist eines der zehn Hauptherkunftsländer Asylsuchender in Deutschland. Beim Familiennachzug zu Flüchtlingen aus Eritrea gab es bereits vor Corona extrem lange Wartezeiten an den deutschen Botschaften. Zu den größten Hürden für den Familiennachzug gehört zudem die Anerkennung bzw. (oft unmögliche) Beschaffung von Dokumenten. Wir fragen nach dem aktuellen Stand der Visabearbeitung in den Botschaften in Äthiopien, dem Sudan und Kenia sowie Möglichkeiten der Dokumentbeschaffung.

Herunterladen als PDF