Zum Hauptinhalt springen

Europäische Forschungsförderung in den Dienst der sozialen und ökologi-schen Erneuerung stellen

Parlamentarische Initiativen von Agnes Alpers, Martina Bunge, Diether Dehm, Nicole Gohlke, Rosemarie Hein, Inge Höger, Barbara Höll, Andrej Hunko, Harald Koch, Ulla Lötzer, Ilja Seifert, Kathrin Senger-Schäfer, Petra Sitte, Sabine Stüber, Kathrin Vogler, Harald Weinberg,
Antrag - Drucksache Nr. 17/5386

Derzeit wird die Ausrichtung für das ab 2014 laufende Europäische Forschungsrahmenprogramm debattiert. Die Stärkung der globalen Wettbewerbsfähigkeit sollte als Ziel europäischer Forschungsförderung hinter die Förderung der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit zurücktreten. So sollen Frauen besser beteiligt, die neuen Mitgliedsstaaten unterstützt sowie die Entwicklung von Dual-Use- und Überwachungstechnologien eingestellt werden.

Herunterladen als PDF