Zum Hauptinhalt springen

Entzug von Akkreditierungen beim G20-Gipfel

Parlamentarische Initiativen von Ulla Jelpke, Jan van Aken, Christine Buchholz, Sevim Dagdelen, Annette Groth, André Hahn, Heike Hänsel, Inge Höger, Andrej Hunko, Cornelia Möhring, Niema Movassat, Norbert Müller, Martina Renner,
Kleine Anfrage - Drucksache Nr. 18/13146

Mindestens 32 Medienvertreterinnen und Medienvertretern, die sich zum G20-Gipfel in Hamburg akkreditiert hatten, wurde während des Gipfeltreffens vom 7.-8. Juli 2017 nachträglich ihre Akkreditierung wieder aufgrund „sicherheitsrelevanter Erkenntnisse“ entzogen. Die Namen der betroffenen Journalistinnen und Journalisten waren auf einer Liste vermerkt, die Polizeibeamte an den Kontrollpunkten vor dem Pressezentrum zum G20-Gipfel vorlag. Es besteht der Verdacht, dass ausländische Geheimdienste etwa aus der Türkei Einfluss nahmen.

Herunterladen als PDF
Hierzu liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 18/13345 vor. Antwort als PDF herunterladen