Zum Hauptinhalt springen

Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der direkten Demokratie im Grundgesetz

Parlamentarische Initiativen von Petra Pau, Dietmar Bartsch, André Hahn, Doris Achelwilm, Lorenz Gösta Beutin, Matthias W. Birkwald, Diether Dehm, Anke Domscheit-Berg, Brigitte Freihold, Sylvia Gabelmann, Andrej Hunko, Ulla Jelpke, Katja Kipping, Jutta Krellmann, Caren Lay, Sabine Leidig, Ralph Lenkert, Cornelia Möhring, Niema Movassat, Norbert Müller, Alexander S. Neu, Victor Perli, Martina Renner, Bernd Riexinger, Eva-Maria Schreiber, Petra Sitte, Friedrich Straetmanns, Kersten Steinke, Harald Weinberg,
Gesetzentwurf - Drucksache Nr. 19/16

Durch die Grundgesetzänderung soll die Volksgesetzgebung auf Bundesebene eingeführt werden. Damit wird der dem Grundgesetz innewohnende Gedanke, dass die Bevölkerung der Souverän ist und die repräsentativ-parlamentarische Demokratie verstärkt. Bundesweite Volksentscheide wirken Politikverdrossenheit entgegen, machen Betroffene zu Beteiligten und aktivieren die Bürger*innen. Für mehr Mitbestimmung sollen alle Menschen ab 16 Jahren, die seit mind. 5 Jahren in Deutschland Leben wahlberechtigt sein.

Herunterladen als PDF