Zum Hauptinhalt springen

Entschließungsantrag zu der Vereinbarten Debatte 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte Menschenrechte als Widerstandsrechte gegen Ungerechtigkeit, Ausbeutung, Unterdrückung und Krieg verteidigen

Parlamentarische Initiativen von Zaklin Nastic, Michel Brandt, Heike Hänsel, Doris Achelwilm, Gökay Akbulut, Simone Barrientos, Christine Buchholz, Birke Bull-Bischoff, Sevim Dagdelen, Fabio De Masi, Diether Dehm, Anke Domscheit-Berg, Brigitte Freihold, Nicole Gohlke, André Hahn, Matthias Höhn, Andrej Hunko, Ulla Jelpke, Jan Korte, Stefan Liebich, Amira Mohamed Ali, Niema Movassat, Alexander S. Neu, Thomas Nord, Sören Pellmann, Tobias Pflüger, Martina Renner, Eva Schreiber, Petra Sitte, Helin Evrim Sommer, Friedrich Straetmanns, Alexander Ulrich, Kathrin Vogler, Katrin Werner, Sabine Zimmermann,
Entschließungsantrag - Drucksache Nr. 19/6456

70 Jahre nach Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte macht DIE LINKE auf die unzureichende Verwirklichung der Menschenrechte durch die Bundesregierung aufmerksam. Schwerpunkte des Antrags sind die Umsetzung von wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechten sowie die Forderung nach einem Menschenrecht auf Frieden.

Herunterladen als PDF