Zum Hauptinhalt springen

Entschließungsantrag zu der Abgabe einer Regierungserklärung durch die Bundeskanzlerin zur deutschen Ratspräsidentschaft und zum Europäischen Rat am 19. Juni 2020

Parlamentarische Initiativen von Andrej Hunko, Achim Kessler, Alexander S. Neu, Alexander Ulrich, André Hahn, Christine Buchholz, Cornelia Möhring, Diether Dehm, Eva-Maria Schreiber, Friedrich Straetmanns, Gökay Akbulut, Gregor Gysi, Harald Weinberg, Heike Hänsel, Helin Evrim Sommer, Jan Korte, Jessica Tatti, Jutta Krellmann, Kathrin Vogler, Katja Kipping, Matthias Höhn, Matthias W. Birkwald, Michel Brandt, Niema Movassat, Petra Pau, Pia Zimmermann, Sahra Wagenknecht, Sevim Dagdelen, Susanne Ferschl, Sylvia Gabelmann, Thomas Nord, Tobias Pflüger, Ulla Jelpke, Zaklin Nastic,
Entschließungsantrag - Drucksache Nr. 19/20133

Am 1. Juli übernimmt Deutschland für sechs Monate die rotierende EU-Ratspräsidentschaft. DIE LINKE fordert, diese Position dazu zu nutzen, wichtige Impulse für einen Paradigmenwechsel in der EU zu setzen. Insbesondere angesichts der historischen Wirtschaftskrise in Folge der Covid-19-Pandemie müssen die grundlegenden Konstruktionsfehler der EU korrigiert werden.

Herunterladen als PDF